0351 80809-0

Ihre Reisehotline: Mo - Fr. 8 bis 18 Uhr

Nabucco

Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi

  • Dramma...

    Tickets ab

    45,00 €

Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi

  • Dramma lirico in vier Teilen
  • Text von Temistocle Solera
  • In italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Oper Nabucco erzählt über den Kampf zwischen dem babylonischen König Nabucco und Zaccaria, dem Hohepriester der Hebräer, um die Vorherrschaft in Jerusalem. Mit seiner dritten Oper wird Verdi nicht zur als Opernkomponist berühmt, sondern auch als Patriot von seinen Landsleuten gefeiert.

Oper "Nabucco" in der Semperoper Dresden

 

"Dies ist die Oper, mit der in Wahrheit meine künstlerische Laufbahn beginnt. So sehr ich auch gegen feindliche Gewalten ankämpfen musste, sicher ist "Nabucco" unter einem glücklichen Stern geboren...", heißt es später in Verdis autobiographischer Skizze von 1879.

1842 an der Mailänder Scala mit überwältigendem Erfolg uraufgeführt, begründete diese dritte Oper Verdis seinen Ruf, das Zeug zum führenden Opernkomponisten seiner Generation zu besitzen.

Babylon und Jerusalem zur Zeit Nebukadnezars 587 v. Chr sind Schauplatz von Verdis Frühwerk Nabucco. Eine Babylonische Armee unter König Nabucco belagert Jerusalem. Um ihn zum Frieden zu zwingen, bedroht der Hebräische Hohepriester Zaccaria Nabuccos Tochter Fenena. Deren Geliebter Ismaele jedoch befreit sie und übergibt Sie dem Vater. Sie kehren zurück nach Babylon. Dort überträgt Nabucco Ferena die Regentschaft. Als ihr ihre Schwester Abigaille die Krone streitig machen will, entreißt ihr Nabucco die Krone und fordert, als Gott angebetet zu werden. Ein Blitzstrahl bestraft seine Selbstüberhebung, Nabucco wird wahnsinnig. Abigaille krönt sich selbst und will Ferena hinrichten lassen. Als Nabucco klar wird, dass seine Tochter sterben soll, wendet er sich hilfesuchend an den Gott der Hebräer. Er kann sich befreien und verhindert mit seinen Kriegern die Hinrichtung. Das Götzenbild des Baal wird vernichtet und Abigaille fällt. Nabucco entlässt die Hebräer in Freiheit und gibt Ferena Ismaele zur Frau.

Menschliche Konflikte werden hier in hochemotionaler Musik ausgedrückt. Unvergessliche Popularität erlangte der Klagechor der jüdischen Sklaven "Va, pensiero sull`ali dorate"(Flieg, Gedanke, auf goldenen Schwingen). Sehnsüchtiger Gesang leidgeprüfter Menschen setzt sich in den Köpfen fest, wird auf den Straßen Mailands von jedermann gesungen und wird zur inoffiziellen Nationalhymne.

 

Premiere "Nabucco" in der Semperoper Dresden war am 25. Mai 2019.

 

Besetzung:

Nabucco: Andrzej Dobber

Ismaele: Arseny Yakovlev

Zaccaria: Vitalij Kowaljow

Abigaille: Saioa Hernàndez

Fenena: Christa Mayer

Der Oberpriester des Baal: Alexandros Stavrakakis

Abdallo: Simeon Esper

Anna: Iulia Maria Dan

 

Genießen Sie eine exzellente Aufführung "Nabucco" in der Semperoper Dresden!

Sächsischer Staatsopernchor Dresden

Sächsische Staatskapelle Dresden

Derzeit keine freien Termine!