0351 80809-0

Ihre Reisehotline: Mo - Fr. 8 bis 18 Uhr

Der Freischütz

Romantische Oper in drei Aufzügen von Carl Maria von Weber

  • in deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Samiel, der schwarze Jäger, plant Böses. Max verfehlt beim...

Tickets ab

59,00 €

Romantische Oper in drei Aufzügen von Carl Maria von Weber

  • in deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Samiel, der schwarze Jäger, plant Böses. Max verfehlt beim Schützenfest alle Scheiben, welch ein Zufall. Noch größer der Zufall, dass Max ausgerechnet morgen und unbedingt einen erfolgreichen Probeschuss abgeben muss, will er Agathe heiraten. Die "magischen Freikugeln" - die nie ihr Ziel verfehlen - werden für Max ganz plötzlich sehr attraktiv. Und Samiel hat sie "im Angebot" ...

Oper "Der Freischütz" in der Semperoper Dresden

 

Die Semperoper und "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber haben eine besondere Beziehung. Am 31. August 1944 hatte das Haus mit diesem Stück geschlossen (ein halbes Jahr vor der Zerstörung im Bombenangriff des 13. Februar 1945) und symbolträchtig war es wiederum "Der Freischütz", mit dem die neu errichtete Semperoper 1985 wiedereröffnete.

7 Freikugeln und ein schwarzer Jäger

Max, der legendäre Schütze,  hat beim Schützenfest daneben geschossen. Keine einzige Scheibe konnte er treffen. Nun: Immerhin hat der Teufel seine Hand im Spiel. Denn für Max geht es bald um mehr als nur um die Ehre. Will er Agathe heiraten, muss er morgen einen Probeschuss ablegen. Verfehlt er den, wird Agathe nicht seine Braut. So bestimmt es die Tradition. Die Nerven liegen blank. Da hört Max von den "magischen Freikugeln" und das wildromantische Abenteuer mit Wolfsschlucht, Geisterchören und dem Gießen der Kugeln um Mitternacht beginnt...

Die erste deutsche Nationaloper

Bereits 1810 war Carl Maria von Weber über das "Gespensterbuch" von August Apel und Friedrich August Schulze gestolpert und fand dessen erste Geschichte "Der Freischütz" ihn in ihren Bann zog und sich in seinen Gedanken immer mehr zum potenziellen Stoff für eine Oper verdichtete. Die Arbeit zog sich - ganz romantisch - in die Länge und erst als ihn Carl Graf von Brühl drängte, das Stück zur Eröffnung des neu erbauten Schauspielhauses in Berlin endlich fertig zu stellen, verstärkte Carl Maria von Weber die Intensität seiner Arbeit.

Am 18. Juni 1821 wurde "Der Freischütz" am Königlichen Schauspielhaus Berlin uraufgeführt. Es war ein absoluter Triumph!

Und bis heute hat der Erfolg der "ersten deutschen Nationaloper" keinen Abbruch gefunden. Erleben Sie diesen Opernklassiker in der atemberaubenden Atmosphäre der Semperoper.

 

Sächsischer Staatsopernchor Dresden

Sächsische Staatskapelle Dresden

Derzeit keine freien Termine!